SV-Almenrausch

Schützenverein Almenrausch

Schnupperschießen_Front

Schnupperschießen_Back

Traditionell mit den Kleinkaliber- und Zimmerstutzen-Vereinsmeisterschaften startete der „Almenrausch“ ins neue Jahr:

Auf der Schießanlage in Babenhausen holte sich Peter Roda mit einem Ergebnis von 254 Ringen in der Disziplin „Kleinkalibergewehr 100 Meter“ den Titel. Die gleiche Ringzahl reichte Roda, um auch die Zimmerstutzen-Vereinsmeisterschaft auf der heimischen Schießanlage zu gewinnen. Walter Schales belegte hier mit 243 Ringen den zweiten Rang vor Christian Roda (216 Ringe). 

Zweiter mit dem Kleinkalibergewehr wurde Walter Schales (240 Ringe) vor Siegfried Graf (233 Ringe). Bei der „freien Pistole“ (25 Meter) sicherte sich, wie im Vorjahr, Alex Metzger mit 270 Ringen den ersten Platz. Hier folgten Viktor Metzger (263 Ringe) und Walter Schales 157 Ringe). Die Blattlwertung gewann Walter Schales (452 Teiler) vor Viktor Metzger (796 Teiler) und Manuel Zink (1.579 Teiler).

Viktor Metzger gewann mit einem 13,3 Teiler das Klausenschießen 2015 des „Almenrausch“ und sicherte sich damit den größten Hefeklausen. Auf den Plätzen folgten Harald Krenn (25,5 Teiler) und Alex Metzger (31,0 Teiler). Unter den 26 Teilnehmern waren immerhin wieder fünf Jungschützen.

Sieger auf der „Zink-Scheibe“ wurde Willi Huith (13,1 Teiler). Den zweiten Rang sicherte sich Michael Mayer (70,6 Teiler) vor Alex Metzger (79,3 Teiler).

Mit einem Geburtstagsschießen anlässlich des 75. Jubiläums von Rudolf Krenn eröffnete der  „Almenrausch“ die neue Saison 2015/2016. Gewinner war hier mit einem 78,6 Teiler Harald Krenn. Er kam dem von seinem Vater für den ersten Platz vorgegebenen 75 Teiler am nächsten. Danach folgten die Schützen mit den besten Teilern: Peter Roda (28,3 Teiler), Willi Huith (35,0 Teiler) und Walter Schales (47,2 Teiler).

Zum Saisonstart wurden außerdem die Sieger der Sommerwettbewerbe geehrt:

Martin Kibel holte sich mit 1.447 Ringen den Übungsmeistertitel (fünf beste Serien) beim Auflageschießen mit dem Luftgewehr. Denn zweiten Rang sicherte sich Roland Kunz (1.439 Ringe) vor Walter Schales (1.433 Ringe). Erster auf der Luftgewehr-Trainingsscheibe (Ringwertung) wurde Michael Mayer (87 Ringe). Die Blattlwertung gewann Walter Schales (39,91 Teiler).

Positive Nachrichten gab es an der Generalversammlung des „Almenrausch“ Memmingen zu vermelden: So gab die Schatzmeisterin Gabriele Maurer bekannt, dass der Großteil der Schulden nunmehr getilgt sei. Die Verbindlichkeiten waren 2005 im Zuge des gemeinsam mit dem Schützenverein „Altvater“ durchführten Kaufs des Schützenheims am Hühnerberg entstanden. Der 1. Schützenmeister Ulrich Schales dankte allen Mitgliedern und Gönnern, die diese gute Entwicklung möglich machten und zeigte sich sehr zuversichtlich, dass der Verein bald völlig schuldenfrei sein werde. Bei der Entwicklung der Mitgliederzahl wurde der negative Trend der letzten Jahre gestoppt: Der Verein umfasst jetzt 55 Schützinnen und Schützen (Vorjahr 54). Auch sind jetzt wieder mehr Jugendliche im Verein.

Sportleiter Viktor Metzger  berichtete, dass die Luftgewehr-Rundenwettkampfmannschaft nach ihrem Aufstieg in die A-III-Klasse sich dort mit Platz 3 gut behaupten konnte. Das Luftpistolenteam wurde in der C-Klasse Erster und hat damit den Wiederaufstieg erreicht.

Außerdem wurden an der Versammlung noch folgende Mitglieder für langjährige Vereinstreue mit Urkunden, Ehrenzeichen und kleinen Geschenken geehrt: Für 35-jährige Mitgliedschaft Brigitte Zink; Peter Prior (30 Jahre); Natalie Wittenzellner und Teddy Vieweg (jeweils 20 Jahre); Alex Metzger (15 Jahre);  Gabriele und Gerhard Maurer sowie Manuel Zink für jeweils 10-jährige Mitgliedschaft.

Bei den zu Beginn des neuen Jahres durchgeführten Vereinsmeisterschaften mit dem Kleikalibergewehr und Zimmerstutzen holte sich Martin Kibel gleich beide Titel: Auf der 100-Meter-Schießanlage in Babenhausen setzte er sich mit 264 Ringen gegen Viktor Metzger (252 Ringe) und Dieter Gerlach (251 Ringe) durch.

Kibel gewann auch die Blattl-Wertung mit einem 602 Teiler. Auf den Plätzen landeten hier Walter Schales (639 Teiler) und Gabi Prior (1.088 Teiler). Erster in der Disziplin „freie Pistole“ (25 Meter) wurde Alex Metzger (259 Ringe) vor Viktor Metzger (231 Ringe) und Martin Kibel (218 Ringe). Im heimischen Schützenheim in Memmingen gewann Kibel mit 249 Ringen den Wettbewerb mit dem Zimmerstutzen vor Peter Roda (243 Ringe) und Ida Wolf (224 Ringe).

Willi Huith gewann mit einem 27,7 Teiler das Klausenschießen 2014. Im Rennen um die größten Hefeklausen landeten Peter Roda (33,7 Teiler) und Manuel Zink (56,3 Teiler) auf den Plätzen zwei und drei. Sieger auf der „Zink-Scheibe“ wurde Dieter Gerlach (19,5 Teiler) vor Viktor Metzger (33,0 Teiler) und Willi Huith (36,2 Teiler). Insgesamt nahmen 25 Vereinsmitglieder teil. Erfreulich dabei ist, dass wieder vier Jungschützen darunter waren. Außerdem ehrte 1. Schützenmeister Ulrich Schales an der Preisverteilung noch folgende Mitglieder für ihre Verdienste um den Verein: Viktor Metzger (Sportleiter) und Dominic Seidl (Schriftführer) erhielten die Ehrennadel „für treue Mitarbeit“ des Bezirks Schwaben. Peter Roda (Jugendleiter) wurde die Verdienstnadel in Silber des Bezirks Überreicht.

Erster auf der Geburtstagsscheibe anlässlich des 75. Jubiläums von Walter Schales wurde Johann Buchmann, der mit einem 75,4 Teiler dem vorgegebenen 75 Teiler am nächsten kam. Auf den Plätzen folgten Alex Metzger (17,8 Teiler) und Willi Huith (21,7 Teiler).

Bei der Geburtstagsscheibe von Martin Kibel, der unlängst seinen 70. Geburtstag feierte, hatte Roland Kunz die Nase vorn. Er ließ mit einem 21,1 Teiler Willi Huith (33,6 Teiler) und Ida Wolf (45,9 Teiler) hinter sich.

Mit dem Eröffnungsschießen anlässlich des 80. Geburtstages von Willi Huith startete „Almenrausch“ in die neue Saison 2014/2015. Erste wurde Gerlinde Roda-Wolf, die mit ihrem 79,3 Teiler dem von Huith für den ersten Platz vorgegebenen 80 Teiler am nächsten kam. Auf den weiteren Rängen folgten mit Peter Roda (10,8 Teiler), Ulrich Schales (13,6 Teiler) und Siegfried Graf (16,9) die Schützen mit den besten Tiefschüssen.

Außerdem wurden zu Beginn der neuen Schießzeit noch die Sieger der Sommer-Trainingswettbewerbe geehrt. Josef Kohler wurde mit 1.490 Ringen Übungsmeister beim Auflageschießen mit dem Luftgewehr. Denn zweiten Rang sicherte sich Roland Kunz (1.458 Ringe) vor Martin Kibel (1.445 Ringe). Die Ringwertung bei der Trainingsscheibe (Luftgewehr/-pistole) gewann Peter Keller (87 Ringe). Bei der Blattlwertung siegte Heike Kunz (42,15 Teiler). 

Beim 14. Seniorenschießen des Sportschützengaues Memmingen, dass von der Schützengilde Legau 1883 e. V. ausgerichtet wurde, belegten Almenrausch-Schützen vordere Plätze:

So sicherte sich Josef Kohler auf der Adler-Scheibe mit 100 Ringen und auf der Punktscheibe DSB Luftgewehr mit 7,0 Punkten jeweils den zweiten Platz. Martin Kibel wurde auf der Punktscheibe DSB mit 12,0 Punkten Fünfter. Kohler holte sich noch mit 294 Ringen den dritten Platz  in der Klasse B (LG/LP) sowie den ersten Rang mit 500 Ringen bei der Meisterprämie Luftgewehr. Beim Mannschaftswettbewerb landete der Almenrausch mit 866 Ringen auf Platz neun von 28 wertbaren Teams. 

Peter Roda ist neuer Schützenkönig des „Almenrausch“ Memmingen. Mit einem 6,5 Teiler setzte er sich gegen Manuel Zink (12,5 Teiler) durch, der erneut Vizeschützenkönig wurde. Auf dem dritten Rang landete Reinhard Wagner (13,8 Teiler). Bei den Jungschützen holte sich Rodas Sohn, Christian, mit einem 46,0 Teiler erneut die Königswürde. Auf dem zweiten Platz landete hier Felix John (189,3 Teiler).

Bei den Luftpistolenschützen sicherte sich Alex Metzger (129,2 Teiler) vor Gerhard Maurer (142,2 Teiler) und Peter Roda (177,5 Teiler) den Titel. An der Preisverteilung zum Saisonabschluss 2013/2014 erhielt die 2. Schützenmeisterin Brigitte Zink außerdem noch die Verdienstnadel in Silber des Bezirks Schwaben als Anerkennung für die jahrelange geleistete Arbeit im Verein.

weiter lesen